Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Webseiten und Anbietern (2023)

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Webseiten und Anbietern (1)

Erst die Kreditkarten-Daten eingeben, dann streamen? Nein, danke!screenshot: watson

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Seiten

Was man über Streaming-Dienste jenseits von Netflix und ihre illegalen Angebote wissen sollte. Und ja, wir müssen auch über Vavoo reden ...

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Webseiten und Anbietern (2)

Daniel Schurter

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Webseiten und Anbietern (3)

Folge mir

Mehr «Digital»

«Superspreader von Fake News» – KI-Software ChatGPT gerät in die Kritik
Schweizer Hackerin stellt USA bloss: Das wissen wir über die geheime Flugverbots-Liste22
Das sind die stärksten Marken der Welt – Schweizer Firma staunt selbst über ihren Rang 361
Alle Schweizer Hochspannungs-Leitungen sollen mit Drohnen kontrolliert werden4
Wikipedia hat ein neues Design – und so sieht es aus18

Inhaltsverzeichnis:

  • Von Jägern und Sammlern
  • Was wir sicher wissen
  • Die am meisten unterschätzten Gefahren beim Streaming
  • Riskante Seiten
  • Die (angeblich) sicheren Seiten
  • Was ist mit Vavoo?
  • Die legalen Alternativen
(Video) kinox.to & Co. Wann Streamen von Filmen & Serien illegal ist | Anwalt Christian Solmecke

Von Jägern und Sammlern

Streaming passt zum Zeitgeist.

Bequem konsumieren. Nichts riskieren.

No risk, much fun?

Während sich frühere Generationen als Jäger und Sammler betätigten und Filesharing bei Jung und Altbeliebt war, geht es heute ohne Bittorrent, Napster und Co. zur Sache.

Warum auch soll man in schmuddeligen Diskussionsforen nach Filmen und Serien stöbern, sich mit Fake-Dateien und Tools abmühen, wenn die gewünschten Inhalte schön angerichtet auf dem Servierteller (sprich Browser) daherkommen?

Der Tagi brachte es in einem lesenswerten Beitrag zum «Download-Paradies» Schweiz auf den Punkt:

«Die Streaming-Haltung ist die des typischen Konsumenten: Klick aufs Videofenster, schon gehts los (wenns funktioniert). Dagegen verstanden sich die Tauschbörsen-Nutzer immer auch als kulturelle Bewegung – verbunden mit mehr oder weniger anarchischen Ideen zum freien Fluss geistiger Schöpfungen (zum Teil entstanden aus der Filesharing-Community denn auch die Piraten-Parteien).»

Nostalgiker mögen den guten alten Filesharing-Zeiten nachtrauern. Doch die Gegenwart und Zukunft gehört dem Streaming.

Wobei bei illegalen Anbietern einige Gefahren lauern, wie wir gleich sehen. Ihrer Popularität schadet das kaum ...

«... Nacktfotos von deinen Freunden ohne Ihr Wissen!»

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Webseiten und Anbietern (4)

Darauf fällt heute keiner mehr rein, oder?screenshot: watson

Was wir sicher wissen

  • Streaming ist längst Volkssport.
  • Der finanzielle Schaden, der (angeblich) durch illegale Angebote angerichtet wird, lässt sich nicht beziffern. Schätzungen gehen weit auseinander. In wissenschaftlichen Studien war auch schon von positiven Effekten die Rede.
  • Der Bundesrat will Internet-Piraterie stärker bekämpfen.
  • Wer in der Schweiz illegale Angebote (Kinofilme, TV-Serien) für den persönlichen Gebrauch herunterlädt bzw. konsumiert, soll auch weiterhin nicht belangt werden.
  • In EU-Ländern drohen Usern im Gegensatz zur Schweiz zumindest theoretisch Konsequenzen, wie Rechtsanwalt Martin Steiger im Frühling 2017 schrieb. Wer streamt, müsse damit rechnen, für die Nutzung rechtswidriger Angebote abgemahnt oder anders rechtlich belangt zu werden.
  • Offizielle Video-on-Demand-Anbieter sind definitiv die bessere Lösung, um neue Serien oder Filme zu sehen. Allerdings lässt das Angebot (noch) sehr zu wünschen übrig.
17Diese Studie über Streaming-Plattformen wollte die EU nicht veröffentlichen

Die am meisten unterschätzten Gefahren beim Streaming

Wer mit dem Webbrowser von der Schweiz aus Streaming-Seiten nutzt, lebt gefährlich. Zwar drohen weder Strafverfolgung noch Schadenersatzklagen, aber Betrug und Datenklau.

Besonders gefährdet sind Windows-PCs und Macs, weil insbesondere Browser-Plugins wie Flash (von Adobe) ein beliebtes Angriffsziel sind. Wegen Sicherheitslücken und mangels Schutzes könnten Angreifer bösartigen Code ausführen.

Bevor wir zu den Streaming-Seiten kommen, gilt es auch noch an die Vernunft und das Gewissen zu appellieren.Warum sollte man fragwürdige Share-Hosting-Provider, die keine Steuern entrichten, mit Klicks (und damit Werbegeldern) belohnen?

Bekanntlich stellen sie die Inhalte nicht auf eigenen Servern bereit, sondern verlinken auf Dritte. Das ist mit ein Grund, warum man sich häufig durch dubiose Werbung klicken muss.

171Bundesrat will Internet-Piraten bekämpfen – Downloaden bleibt straffrei

Riskante (und nervige) Streaming-Seiten

Die Auflistung* erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Auf das Verlinken verzichten wir bewusst, weil Abzocke droht und/oder der Computer mit Malware infiziert werden könnte ...

(Video) KOSTENLOS und LEGAL Anime schauen 2022 (Deutsch/German) | NIK

Eine beliebte Betrugsmasche ist es, User zur angeblich kostenlosen Registrierung zu verleiten, wobei suggeriert wird, die Kreditkarten-Daten würden nur zwecks Authentifizierung verlangt. Dann wird man plötzlich für ein kostenpflichtiges «Premium-Abo» zur Kasse gebeten.

Ebenfalls ganz schön hinterhältig: Auf gewissen Seiten versuchen die Betreiber, die Rechner der Besucher (ungefragt) für das Mining von Kryptowährungen zu missbrauchen.

Hier aufgeführt werden schliesslich auch Streaming-Seiten, die mit unglaublich viel Werbeeinblendungen nerven.

  • 1Kino.in
  • Filmpalast.to
  • FilmeOnlineSchauen.co
  • Flash Moviez TV
  • Icefilms
  • Kinodogs.to
  • Kinox.to (und Mirror-Seiten)
  • Kinozeit.net
  • Movie4k.to
  • MyKino.to
  • Stream Dream
  • Stream It
  • StreamKiste
  • Twilight.ws

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Webseiten und Anbietern (5)

Wenn schon beim ersten Aufrufen der Malware-Schutz Alarm schlägt ...screenshot:kinoger.com

Und auch von den einstmals populärsten deutschsprachigen Streaming-Angeboten gilt es abzuraten:

Sowohl Movie4k.to als auch KinoX.to nutzen den JavaScript Miner, um die Rechenleistung der User heimlich anzuzapfen. Das geht sogar so weit, dass die Prozessorlast um bis zu 43 Prozent steigt, was sich durch Browser- und Computerprobleme deutlich bemerkbar machen kann.

* Quelle: tarnkappe.info

Die (angeblich) sicheren Streaming-Seiten

Auch hier gilt: Besuchen auf eigene Gefahr! Selbst angeblich zuverlässige Streaming-Seiten, wie sie bei tarnkappe.info aufgelistet werden, können jederzeit gehackt oder von den Betreibern manipuliert werden, um mobile Rechner und PCs zu infizieren. Wir verlinken darum bewusst nicht auf die Angebote.

  • 123watchfree.co
  • Burning Series(bs.to)
  • Cine.to
  • LiveTV(livetv.sx)
  • Serienstream.to
  • Weitere: siehe tarnkappe.info.
5Die 10 Gebote für Serienjunkiesvon Patrick Toggweiler

Was ist mit Vavoo?

Vavoo basiert auf Kodi (ehemals XBMC), einer weltweit legal nutzbaren Media-Center-Software zur Wiedergabe von Filmen und Multimedia. Vavoo ist für drei der grössten Plattformen verfügbar: Android, Windows und Mac (Apple).

Über so genannte «Bundles» lassen sich auch Inhalte auf den eigenen Fernseher streamen, die klar illegalen Ursprungs sind. So können die User kostenpflichtige Live-Streams von Sky, US-Serien aus dem Netflix-Katalog gratis abrufen.

Wir haben den auf digitales Recht spezialisierten Schweizer Rechtsanwalt Martin Steiger um eine Einschätzung geben, ob dashierzulande völlig legal und unbedenklich sei?

Die Antwort des Juristen:

«Ob etwas rechtswidrig ist, entscheiden Gerichte und Staatsanwaltschaften. Aber ja, ich wäre überrascht, wenn Vavoo in der Schweiz nicht rechtswidrig wäre.»

Ihn erinnere Vavoo – «trotz einigen rechtlichen und sachlichen Unterschieden» – an die Filmspeler-Box in Holland, schreibt Steiger. Die Parallelen sind tatsächlich gross ...

961Wer in der EU Filme und Serien streamt, hat nun ein Problem.Schweizer haben vorerst Glückvon Oliver Wietlisbach

«Ausserdem gehe ich davon aus, dass die Vavoo-Box normalerweise nicht gekauft wird, um Sendungen von SRF zu streamen, sondern der Anreiz liegt in den Möglichkeiten von Vavoo.to, wobei Vavoo.to auf Vatoo.tv umleitet.»

(Video) Dokument/Documentary - Epilogue: Kingdom Come: Deliverance [ENG, GER, FR, IT, ESP, POL SUB]

Der Rechtsanwalt betont:

«Fast alle Inhalte, die man über die Vavoo-Box konsumieren kann, dürften urheberrechtlich geschützt sein. Das ist aber nicht der Punkt, sondern ob die Rechteinhaber dieser Inhalte mit dem Konsum einverstanden sind oder nicht.»

Erstaunt zeigt sich Steiger, dass Anbieter wie Vavoo – soweit ersichtlich – in der Schweiz unbehelligt operieren könnten.

Er wisse nicht, ob die betroffenen Rechteinhaber aus der Unterhaltungsindustrie überhaupt versuchten, entsprechende Strafverfahren als Privatkläger herbeizuführen. «Allenfalls sind auch die zuständigen Strafverfolgungsbehörden in der Innerschweiz mit solchen Angelegenheiten überfordert.»

Der Geschäftsführer der Vavoo AG hat auf eine Medienanfrage von watson bislang nicht reagiert.

Die legalen Alternativen

Man sollte den Konsumenten nicht zumuten zu entscheiden, welche Angebote rechtskonform sind und welche nicht, fordert der Rechtsanwalt. Urheberrechtliche Angelegenheit seien selbst für Fachpersonen häufig sehr anspruchsvoll. Als prominentes Beispiel führt er Spotify ins Feld:

«Spotify gilt als rechtskonformes Angebot, wurde nun aber von einem amerikanischen Musikverlagwegen Urheberrechtsverletzung in Milliardenhöhe eingeklagt. Sollten Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz, die Spotify nutzen, nun dafür bestraft werden können?»

21Songs von The Doors geklaut? Spotify auf Milliarden-Schadensersatz verklagt

Laut Steiger sollten die Verantwortlichen der mutmasslich rechtswidrigen Angebote ins Visier genommen werden, insbesondere mit Strafverfahren. Die Ansätze «Follow the Data» und «Follow the Money» führten zu den Hintermännern.

Wer die oben erwähnten Risiken nicht eingehen will, sollte die legalen Anbieter berücksichtigen. Im besten Fall sind es Unternehmen, die hierzulande regulär Steuern bezahlen.

  • Amazon Prime Video (kostet zunächst 3 Euro, ab dem siebten Monat 6 Euro, ist in der Schweiz verfügbar, aus Lizenzgründen sind diverse Inhalte nicht abrufbar)
  • Apple iTunes (ab 1 Franken Miete für ältere Filme, neuere kosten 7.50. Angebot beschränkt, keine bekannten Serien)
  • Google Play (ab 3.50 Fr. Miete pro Film, Angebot beschränkt, US-Serien zum Teil schnell verfügbar)
  • MyPrime von UPC (für Neukunden nur als Premium-Plus-Option erhältlich, für 15 Franken pro Monat, Voraussetzung ist ein TV-, Internet- oder Mobile-Abo, Angebot beschränkt)
  • Netflix (grösstes legales Film- und Serien-Angebot, ab 11.90 Fr. pro Monat, mehrere Abos verfügbar)
  • Teleclub Play (nur für Swisscom-Kunden mit Swisscom TV 2.0 verfügbar, 12.90 Fr. pro Monat)

Wir wollen nicht um den heissen Brei herumreden: Die grosse Popularität der illegalen Streaming-Angebote hat direkt mit den dürftigen legalen Angeboten zu tun. Weil es die Unterhaltungsindustrie versäumt, ihre begehrten Inhalte nach der ersten Ausstrahlung über verschiedene Plattformen online zugänglich zu machen, springen illegale Anbieter in die Lücke.

Dazu vertritt Rechtsanwalt Steiger eine klare Position:

«Ich bedaure, dass die Unterhaltungsindustrie weiterhin nicht bereit ist, konkurrenzfähige eigene Angebote einzuführen. Auf mehrere Angebote verteilte Inhalte oder gar fehlende Inhalte beispielsweise schrecken Konsumentinnen und Konsumenten zu Recht ab. Die Nutzung von Vavoo und vergleichbaren Streaming-Angeboten zeigt eine grosse Nachfrage, von der die Unterhaltungsindustrie selbst profitieren könnte. Gerade in der Schweiz gibt es eine grosse Zahlungsbereitschaft für Inhalte.»

Steiger erinnert daran, dass heute viele legale Alternativen existierten. «So verbringt eine erhebliche Zahl von Konsumenten inzwischen viel Zeit in in Online-Spielwelten anstatt Fernsehserien zu konsumieren oder Musik zu hören.» Auch gebe es ein beinahe unendliches Angebot an daten- und werbefinanzierten, aber völlig rechtskonformen Streaming-Angeboten im Internet, beispielsweise von TV-Sendern und auf YouTube.

Was ist dein Streaming-Favorit? Schreib uns via Kommentarfunktion.

via tarnkappe.deund digitec.ch

Was du im Internet legal herunterladen darfst – und was definitiv nicht

1 / 9

Was du im Internet legal herunterladen darfst – und was definitiv nicht

(Video) Trực Tiếp - Truy Kích US ( Room167)

Der US-Streamingdienst im Abonennten-Hoch

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

AnalyseWarum wir Trump noch nicht abschreiben sollten55
13 Grafiken zum Klimawandel, die jeder kennen sollte131
Wie gut ist dein Allgemeinwissen? Erkenne die Google-Suchanfrage im Quiz30
Liebe Grüsse aus der Pärli-Hölle!198
Stell dir vor, die Welt hätte nur 100 Einwohner. Das wären ihre Bewohner80
Anita* nahm dank Ozempic 20 Kilo ab – doch die Spritze birgt Gefahren126
Picdump #10 – Achtung: Hier gibt es wirklich nur Memes!191
ReviewTraumjob Stuntfrau: Wenn Mama grün und blau geprügelt von der Arbeit kommt1
«Fritz the Cat» – So eroberte der sexbesessene Kater die Leinwand10
Hier steht der (vermutlich) grösste Wegweiser der Schweiz 34

Alle Storys anzeigen

Basler Einkaufszentrum nach Brand vorsorglich evakuiert

Nach einem Brand in einem Einkaufszentrum an der Münchensteinerstrasse in Basel hat die Berufsfeuerwehr Basel am Samstagmorgen aufgrund der Rauchentwicklung das ganze Gebäude vorsorglich evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Zur Story

(Video) Life In A Day 2010 Film

Videos

1. STATCHECK: Anime Quiz mit Mahluna, Niekbeats, Dhalucard & Leon
(Vlesk)
2. Ist die Genesis Geschichte? - Ganzen Film ansehen
(Is Genesis History?)
3. Sicher online shoppen (Voice Of Kaon - Ein Sammler-Podcast, Episode #152)
(The Nerd Crate Too)
4. Dolby Vision HDR: what? why? how? (German)
(Dolby)
5. GRANNY CHAPTER 2 LIVE FROM START
(PooDot StinkPants)
6. 1City1Song (Official Videoclip)
(1City1Song)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Edwin Metz

Last Updated: 11/16/2022

Views: 5558

Rating: 4.8 / 5 (58 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Edwin Metz

Birthday: 1997-04-16

Address: 51593 Leanne Light, Kuphalmouth, DE 50012-5183

Phone: +639107620957

Job: Corporate Banking Technician

Hobby: Reading, scrapbook, role-playing games, Fishing, Fishing, Scuba diving, Beekeeping

Introduction: My name is Edwin Metz, I am a fair, energetic, helpful, brave, outstanding, nice, helpful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.